130 Views |  1

Gebackene Süßkartoffel gefüllt mit Kichererbsenstampf

Ich liebe Süßkartoffel.
Sie hat so etwas Gemütliches, Erdendes und Nährendes.  Das Tolle daran, wenn man sie als Ganzes backt ist, dass man sie schön befüllen kann. Die Füllung besteht aus Kichererbsen, die ich nur ganz grob püriert habe, damit die Konsistenz der Kartoffel nicht genauso ist, wie die Konsistenz der Kichererbsen. Meißtens würze ich Kircherbsen orientalisch mit Schwarzkümmel, Tahin, Sesamöl und Cumin, aber ich dachte mir zur Abwechslung würze ich sie mal auf deutsche Art. Ich weiß ja nicht, was für dich typisch deutsch ist, aber für mich sind es Kräutersalz, Schnittlauch, Leinöl und Radieschen (Sauerkraut übrigens auch). Das mag vielleicht daran liegen, dass man alle vier Zutaten in Kroatien nur schwer bekommt und selten verwendet.

Rezept

Zutaten für 2 Personen:
2 Süßkartoffeln

Füllung:
220 g gekochte Kichererbsen
1 Knoblauchzehe
1/4 TL Kräutersalz
1 EL Leinöl 
Schwarzer Pfeffer, nach Belieben
20 ml Wasser
5 ml frisch gepresster Zitronensaft
1/2 Bund Schnittlauch

Süßkartoffeln mit der Gabel mehrmals einstechen, damit sie beim Backen nicht platzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Süßkartoffeln auf mittlerer Schiene bei 200 Grad ca. 60 Minuten backen. Mit dem Messer den Gartest machen: reinstechen, sie müssen weich sein, sonst noch etwas länger backen. Ich finde, sie sind gar, wenn der „Sirup“ aus ihnen rausläuft. Kurz abkühlen lassen und je eine Süßkartoffel auf einen Teller geben, in der Mitte aufschneiden und „aufbiegen“.
Für die Füllung:
Den Knoblauch schälen und auf der Reibe fein raspeln oder in der Knoblauchpresse pressen. Alle Zutaten, bis auf den Schnittlauch,
in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab ganz grob pürieren, so dass noch Stückchen vorhanden sind. Schnittlauch fein hacken und unterheben. Das Ganze abschmecken, wenn du es salziger oder öliger magst, dann gib noch etwas Kräutersalz oder Leinöl hinzu.
Das Kichererbsenpüree in die gebackenen Süßkartoffeln füllen und mit einem grünen Salat, Radieschen und Alfalfasprossen servieren. Ich habe im Bioladen einen Wildkräutersalat gefunden (siehe Foto).
Topping: Schnittlauchröllchen, Mikro Greens von Radieschen und geschälten Hanfsamen.

Süßkartoffel_Kichererbsen

Guten Appetit!

Photos by Jasna Janekovic