155 Views |  2

Herbst – Zeit des Überganges

Die Tage werden kürzer, die Natur und auch wir ziehen unsere Kräfte nach innen. Der Körper und unser Immunsystem sammeln die notwendige Kraft für den bevorstehenden Winter. 

Der Herbst ist die Zeit des „nach-Innen-reisens“ und „stiller-werdens“. In dieser Jahreszeit spielen die Elemente Wind und Äther mit deinem Leben: Die Atmosphäre und das Klima sind kalt, rau, bewegt und schnell. Und so ist es nahrhaft für Körper, Geist und Seele einen Gang runter zu schalten und sich Zeit für Besinnung, Achtsamkeit und Dankbarkeit einzuräumen.

Dabei gibt es viele Möglichkeiten nach innen zu schauen und Lebenskraft zu sammeln.

Die Kraft des Yoga und der Natur

Meiner Meinung nach ist Yoga ein wunderbares Werkzeug, um sich besser wahrzunehmen, sich zu finden, zu wärmen und von innen zu stärken, außerdem sorgt es für die richtige Erdung. 

Du kannst dir alternativ Zeit für ein Waldbad nehmen: Spaziere durch die bunte Natur und bewundere die Farbenpracht der Umgebung – dies ist eine wunderbare bewegte Meditation. 

Nutze die Kraft des vergangenen warmen Sommers, sie ist gespeichert in Gemüse, Früchten, Kräutern und Gewürzen, z.B. in Zimt, Ingwer, Vanille – sie geben uns Wärme. Salbei, Rosmarin und Thymian machen uns bereit für die kalte Jahreszeit.

Zauberfrucht Apfel

Es gibt so viele heimische Köstlichkeiten und der Apfel ist für mich das Superfood Nr 1 – so alltäglich und vertraut.
Wer kennt íhn nicht aus seiner Schulzeit: zum Pausenbrot gab es einen Apfel, schön aufgeschnitten in einer Pausenbox. Denn: „An apple a day keeps the doctor away!“, wie es im englischen Volksmund heißt.

Der Apfel ist vielseitig und reich an gesunden Eigenschaften: Er reinigt die Leber und saniert die Darmflora, schützt vor Asthma und ist reich an Ballaststoffen. 

Nicht umsonst wurde er in vielen alten Kulturen verehrt und als Symbol für weibliche Kraft und Fruchtbarkeit dargestellt.
Im keltischen Baumkreis steht der Apfelbaum für die Liebe. Die Frucht mit ihrem 5-zackigen (Pentagramm) Kerngehäuse wurde als mächtiges Schutzzeichen gesehen.

Seit Jahrhunderten werden getrocknete Apfelscheiben vor die Tür oder Fenster gehängt, um so negative Einflüsse fernzuhalten. 

Mein Tipp:


Stärkender Apfeltee

Wunderbar bei Nervosität oder Erschöpfung:

Du benötigst: 

– Schale von 5 Bio Äpfeln (das Fruchtfleisch z.B. als Mus verarbeiten)
500ml Wasser aufkochen und die Schalen darin 5 – 10min köcheln lassen.
Abseihen und nach Belieben mit Honig süßen.

Ich wünsch dir Ruhe durch Entspannung und Sammlung –  lebe mit der Jahreszeit und ihrer Schönheit.

Namaste 

Anita

Photo by Lyndon Li on Unsplash