205 Views |  Like

7 Schritte für ein leichteres Leben

Du wünschst dir mehr Leichtigkeit. Du willst gern Dinge in deinem Leben verändern. Weißt aber noch nicht was genau du tun kannst? Dann sind hier sieben Schritte für dich für mehr Zufriedenheit und den Mut, den eigenen Weg zu gehen.

1. Lass los und verzeihe

Lass los und verzeihe – lass die Vergangenheit Vergangenheit sein. Du sollst nichts vergessen oder verdrängen, aber akzeptieren, gegebenfalls verzeihen und loslassen. Du nimmst deine Erfahrungen aus der Vergangenheit immer mit, denn das ist, wer du bist. Aber lass die Vergangenheit dich nicht lähmen, weil du an etwas festhältst, das dir nicht gut tut. Dies liegt in deiner Hand.

2. Sei Dankbar

Sei Dankbar, auch für die kleinen Dinge im Leben. Denn richtest du deine Aufmerksamkeit auf die Dinge, die du bereits hast und fokussierst dich auf die Fülle um dich, so wird auch noch mehr Fülle in dein Leben treten. Die Geschehnisse im Außen folgen deinen inneren Gedanken und Gefühlen.

3. Mach dein Ding

Mach dein Ding und nicht das, was vermeidlich am gesellschaftsfähigsten ist. Es ist dein Leben. Glaube nicht unbedingt, wenn jemand sagt, dass etwas nicht geht. Denn vielleicht hat es auch einfach noch niemand probiert. Wenn du einen Traum hast, der dich nicht loslässt, dann verfolge ihn. Was ist vielleicht ein erster Schritt, den du heute schon gehen kannst?

4. Verurteile weder dich noch andere

Verurteile weder dich noch andere – dein Unterbewusstsein glaubt, was du denkst. Wenn du also zum Beispiel permanent denkst „ich bin nicht gut genug“, wird dein Unterbewusstsein dies irgendwann auch glauben. Denken wir dies auch oft über andere haben wir solche Gedanken meist auch über uns selbst. Achte mal darauf. Und darüber hinaus bringt es einfach gar nichts andere zu verurteilen.

5. Erlaube dir Fehler

Mache Fehler – erlaubst du dir Fehler zu machen? Es ist so wertvoll Fehler zu machen. Sie machen uns jedes Mal um mindestens eine Erfahrung reicher und sind ein Zeichen davon, dass wir uns weiterentwickeln.

6. Nur du selbst bist verantwortlich für dich

Niemand ist verantwortlich außer du selbst – für den oder anderen mag das sehr bedrohlich klingen. Für manche ist diese Erkenntnis allerdings ein regelrechter Befreiungsschlag. Denn streng genommen, machen wir uns viel zu oft abhängig, oder denke andere könnten unsere Situation ändern. Wir haben unser Leben selbst in der Hand.

7. Achte auf dein Bauchgefühl

Achte auf dein Bauchgefühl und vertraue auf deine Intuition – als Kinder sind wir sehr empfindsam mit uns und unserer Umwelt. Diese Fähigkeit haben wir auch als Erwachsene. Falls du das Gefühl hast nur noch zu funktionieren dann geh in die Stille und stelle wieder eine Verbindung zu dir selbst her. Dort findest du unter Umständen auch Antworten, nach denen du suchst.

_________

Jeder Mensch ist individuell. Die einzelnen Punkte mögen daher für jeden unterschiedlich relevant sein. Daher schau gern was sich für dich stimmig anfühlt.