318 Views |  Like

Die Gründerin Gülsah Wilcke im Interview – oder warum sie als Mutter femBona gründete?

In diesem Interview geht es um Gülsah Wilcke,  Inhaberin von femBona und Ingenieurin, die es sich zu ihrer Mission gemacht hat, zur Frauengesundheit beizutragen und das Produktangebot zu optimieren. Wie es dazu kam, wie sie das anstellt und was sie als Businesswoman weitergeben kann, erfährst du in diesem Artikel.

In deinen Worten: Wer bist du?

Ich bin Gülsah, Mutter, Gründerin und Hamburgerin. Aufgewachsen bin ich in Hamburg Billstedt/Wandsbek, wo mich mein multikulturelles Umfeld stark geprägt hat. Ich bin mit vielen Freunden aus verschiedensten Ländern und Kulturen groß geworden, darauf bin ich wirklich stolz.

Mein Interesse galt schon immer dem Erfinden und Entdecken und mein Talent für kreative Konzepte erkannte ich schon während der Schulzeit. Aber erst das Fach Produktentwicklung in meinem technischen Studium als Wirtschaftsingenieurin entfachte die Liebe zur Produktentwicklung.

Du bist Gründerin und hast dich selbstständig gemacht. Wie kam es dazu?

Nach meinem Studium und dem Fach Produktentwicklung, was meine Leidenschaft dafür entfachte, optimierte ich beinahe täglich Alltagsgegenstände, erarbeitete in meiner Freizeit neue Business-Konzepte und meine Mitbewohnerin, musste sich täglich meine neuen Ideen anhören und sie auch noch bewerten. Es war sehr schnell klar, ich muss und möchte mein eigenes Unternehmen gründen. Um Erfahrungen zu sammeln wurde ich Marketing-Managerin bei unserer örtlichen, studentischen Unternehmensberaterin und machte mir an der Uni einen Namen und erste Erfahrungen im Unternehmertum.

Meine erste Firmengründung erfolgte im Jahr 2015, in diesem Jahr gründete ich gemeinsam mit meiner Mutter den „Pflegedienst Wohlauf“ in Glinde, der seither als der beste ambulante Pflegedienst im Kreis Stormarn mit der Note 1.0 ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 2016 wurde ich schwanger und brachte Ende November meine Tochter zu Welt.

Während der Schwangerschaft hatte ich die ersten Berührungen zu Vitaminkomplexen aus der Apotheke und schnell erkannte ich, wie viele unnötige Zusätze sich in solch einem Komplex befanden, zum Beispiel Zucker, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und sehr geringe Vitaminqualitäten.

Ich stellte mir daher die Frage, ob das wirklich der höchste Produktionsstandard a lá Qualität Made In Germany sein konnte, und war überzeugt, dass es natürlich besser geht und ich dafür sorgen werde. Damit hatte ich meine eigene Gründungsidee entdeckt: Optimierte Vitaminkomplexe anzubieten, angepasst auf die Bedürfnisse von Frauen und Mütter.

 

femBona

Mit der Gründung deines Gesundheitsunternehmens hast du deswegen die Marke femBona ins Leben gerufen. Worum geht es bei femBona?

Bei femBona „empowered by nature“ geht es um die Frau, die Mutter, die Schwangere als Mensch. Die Gesundheit jeder Frau ist unser Fokus und das Tor zu ihrem Glück.

Wir Frauen sind zyklische Lebewesen und für jede Phase, sei es der Kinderwunsch, die Schwangerschaft, die Stillzeit oder die Menstruation und Menopause, benötigt unser Körper verschiedene Nährstoffe und Hormone. Genau das ist mir wichtig zu berücksichtigen.

Wir setzen nicht nur auf verbesserte, moderne Rezepturen ohne unnötige Zusatzstoffe, sondern auch ganz stark auf altbewährte Pflanzen-, und Kräuterextrakte und kombinieren das mit moderner Pharmazie. Als Ingenieurin ist es mir sehr wichtig wissenschaftliche, innovative und vegane Produkte auf Apothekenniveau, made in Germany bereitzustellen.

Was hoffst du mit femBona bewegen oder verändern zu können? Was ist deine Intention?

Mein Team und ich wollen die Welt der Gesundheitsprodukte für die Frau optimieren und innovative natürliche Produkte entwickeln. Dazu gehört auch, Frauen weltweit zurück zu ihrem Ursprung zu verhelfen und setzen uns u.a. für das Stillen ein, indem wir z.B. mit unseren femBona Muttermilch Kapseln die Muttermilchbildung unterstützen und mit abgestimmten Vitaminen die Nährstoffbedürfnisse der Stillenden ergänzen. Auch setzen wir uns für eine natürliche Zyklusharmonie ein und haben die weltweit ersten Zyklusharmonie Kapseln dafür entwickelt.

Was sind deiner Meinung nach die drei wichtigsten Dinge, die es zu beachten gilt, wenn frau sich selbstständig machen möchte?

Nachhaltiges Konzept, Geduld, und das richtige Mindset.

Was hilft dir bei deinem Unternehmertum am meisten?

Mein Ehemann, meine Tochter, mein TEAM. Sie motivieren mich jeden Tag mein Bestes zu geben.

Wie empfindest du die Businesswelt als Frau?

Ich akzeptiere das System, ziehe meine Schlüsse und finde immer einen Weg um an mein Ziel zu kommen. Ich kenne die Männerwelt zu gut aus meinem Studium.

Wenn du Frauen, die sich selbstständig machen wollen, etwas mitteilen möchtest, was wäre das?

SUCHT EUCH EIN TEAM, beginnt mit einem TEAM!

Was war dein größtes Learning?

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Gilt für jedes Business Agreement den frau abschließt.

Was ist dein persönliches Lieblingsprodukt von femBona?

femBona Muttermilch Kapseln, sie helfen Müttern Muttermilch zu produzieren und ihre Babys können endlich satt werden. Ich kenne die Schuldgefühle sowie Zweifel sehr gut, wenn die Stillbeziehung gestört ist. Eine Mutter stillt Vollzeit in dem ersten halben Jahr, das bedeutet auch schlaflose Nächte, wenn das Stillen nicht klappt. Ich freue mich sehr, dass die Kapseln helfen. Es gibt nichts schöneres als das Feedback unserer Mütter!

Wie soll es mit femBona weitergehen?

Uns geht es um die Gesundheit der Frauen und allen Menschen und wollen mehr Bewusstsein in diesem Bereich schaffen und aufklären. Dafür stellen wir optimierte Frauenprodukte bereit, inspiriert aus der Naturheilkunde. Auch wollen wir unsere lokale und ausländische Präsenz erhöhen, da uns das Thema sehr am Herzen liegt, und freuen uns auf jede Unterstützung von Menschen, die unsere Mission gut finden.

 

femBona