190 Views |  Like

Selbstwert ist Geld wert – und warum besonders Frauen ihr Selbstwert oft im Weg steht.

Selbstwert ist Geld wert – das ist irgendwie naheliegend.

Frauen, die ein gesundes Selbstwertgefühl haben, können sich gut verkaufen, spielen mit ihrem Charme und treten zum Beispiel selbstsicher bei Preis- oder Gehaltsverhandlungen auf. Sie trauen sich „Hier!“ zu schreien! Dadurch erhalten sie die besseren Jobs und Aufträge, als ihre schüchternen und zurückhaltenden Geschlechtsgenossinnen.

Nehmen wir das Beispiel Bewerbungsgespräche: auch hier ist es naheliegend, dass ein gesundes Selbstwertgefühl ausschlaggebend dafür sein kann, einen begehrten Job zu bekommen. So manches Mal ist ein gutes, selbstsicheres Auftreten sogar das wichtigere Kriterium, als die bessere Qualifikation. Mal angenommen, es gibt zwei Bewerberinnen für einen bestimmten Job oder vielleicht sogar für eine Führungsposition. Eine von beiden tritt selbstsicher und souverän auf, ist sprachgewandt und wirkt authentisch. Sie ist schlagfertig und hat gleichzeitig eine gewinnende und charmante Art an sich. Die andere hat ein großartiges, umfangreiches Wissen und bringt die wesentlich besseren Qualifikationen mit sich. Leider ist sie in ihrem gesamten Auftreten unsicher und viel zu zurückhaltend. Wer von beiden wird wohl den Job bekommen?

Zugegeben, es hängt natürlich auch von der Art des Jobs ab, doch dieses Beispiel soll verdeutlichen, wie viel einfacher es ist, eine gute Position zu erhalten, wenn das Auftreten selbstsicher und souverän ist.

Warum bekommen zum Beispiel so oft männliche Kollegen eine begehrte Führungsposition?

Häufig habe ich folgendes beobachtet. Wird ein Mann gefragt, ob er eine bestimmte (begehrte)  Position haben möchte, dann sagt er „Na klar! Ich bin genau der Richtige dafür!“ Selbst, wenn er gar nicht weiß, ob er bereits die nötige Kompetenz besitzt. Doch die kann man sich ja im Nachhinein aneignen.

Frauen antworten tendenziell eher: „Meinen Sie, dass ich dafür schon gut genug bin? Ich würde den Job ja gerne machen, doch hoffentlich habe ich schon genug Wissen und Können dafür. Ausprobieren würde ich es schon gerne, wenn Sie mir das zutrauen…“

Wer bekommt wohl den Job?

Uns Frauen steht oft unser eigener Perfektionismus im Weg. Aus Angst davor zu versagen, machen Frauen lieber noch eine Ausbildung mehr, besuchen zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen und sind eher übervorsichtig beim „Hier!“ schreien.

Ein ähnliches Phänomen ist zu beobachten, wenn Frauen sich selbständig machen wollen. Es werden alle Pros und Contras abgewogen, alle Risiken angeschaut und vorsorglich werden nochmal 2 bis 5 Zusatzqualifikationen gemacht. Sicher ist sicher! Der Absprung in ein unbekanntes Terrain fällt Frauen oft schwer. Es könnte ja sein, dass irgendetwas schief geht. Perfektionismus killt Kreativität und damit viele Chancen, Geld zu verdienen.

Durch Angst und Perfektionismus gehen uns Frauen oft die besten Chancen verloren.

Der erste Schritt, dieses zu verändern ist, ein gesundes Selbstwertgefühl von innen heraus aufzubauen. Von innen meint: echte innere Stärke!

Oft bauen Menschen ihr Selbstwertgefühl nur aufgrund von Äußerlichkeiten auf – aufgrund von Erfolg, Status, Titel und Geld. Nicht umsonst gibt es den alten Spruch: „Haste was, dann biste was!“ Doch diese Art von Selbstwertgefühl ist unglaublich instabil! Wenn die Äußerlichkeiten weg brechen durch Verluste (beispielsweise Arbeitsplatzverlust, Verlust von Geld, Verlust des Partners etc.), dann bricht auch häufig das Selbstwertgefühl in sich zusammen.

Ich vergleiche das gerne mit einem Leuchtturm, der von außen angestrahlt wird. Fehlt das Licht von innen heraus und geht dann das Licht im Außen aus, bleibt nicht viel mehr von dem Leuchtturm übrig, als ein Haufen alter Steine.

Deswegen: Lassen Sie Ihr Licht von innen heraus strahlen. Dann funktioniert es auch mit den Finanzen.

Wie das geht? Das erfahren Sie nach und nach in den nächsten Ausgaben in der Business and She.


 

Daniela Landgraf, geboren 1972, ist Professional Speaker, Trainerin, Autorin und Coach. Sie ist die einzige Rednerin Deutschlands, die trotz ihres Tourette-Syndroms auf der Bühne steht. Als Kind der Finanzbranche war sie dieser fast 25 Jahre lang treu – als Beraterin, Vertriebsleiterin, Dozentin, Trainerin, Coach
und als IHK-Prüferin. Sie kann auf zahlreiche Qualifikationen blicken, z.B. Finanzfachwirtin (IHK), Betriebswirtin, Personal Coach (IHK), Train the Trainer (IHK), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Professional Speaker GSA (SHB) und viele andere. Seit einigen Jahren coacht sie auch Führungskräfte und Mitarbeiter aus anderen Branchen und steht mit ihren Impulsvorträgen regelmäßig auf der Bühne.

Sie ist Autorin mehrerer Bücher, unter anderem von: „Krisen meistern“ (Haufe-Verlag, April 2020), „Raus aus der Krise – Rein ins Leben. Der Weg zur mentalen inneren Stärke“ (Jünger Medien Verlag, Juli 2019) und „Selbstwert ist Geld wert. Doch was bist Du Dir wert?“ (Jünger Medien Verlag, Dezember 2018).

Mehr zu Daniela unter https://danielalandgraf.com/

 


Photo by Thought Catalog on Unsplash